Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Allein gegen Google

Sell links on every page of your site to thousands of advertisers!Bei etlichen Webmastern gibt es seit Monaten nur noch trocken Brot und Wasser. Der Grund: Googles Strafaktion gegen alle, die sich des angeblichen Verkaufs von Textlinks schuldig gemacht haben. Massive Page Rank Herabstufungen oder gar der Ausschluss vom Index waren die Folge und haben auch große Webangebote getroffen. Für viele, die abhängig vom Zustrom an Google-Besuchern sind, ein ökonomisches Desaster.

Man könnte glauben, dass nach diesem Rundumschlag der Markt aufgegeben ist, auch seitens der Linkmarktplätze. Doch noch gibt es Lebenszeichen. Wie von einem neuen Anbieter mit dem Angebot TNX.net: Sell links on every page of your site to thousands of advertisers!.

Für Webmaster, die von Google unabhängig genug sind und sich Einnahmen aus Textlinks erschließen möchten oder sich ganz simpel von Google nicht einschüchtern lassen wollen, hier ein paar Features des neuen Service:

  • Bis zu vier Linkverkaufsplätze auf individuellen Seiten möglich.
  • Linkwertkalkulation basiert auf einer Kombination von Incoming Links und Page Rank.
  • TNX nimmt eine vergleichsweise geringe Provision.
  • Links können auch mit einem ummantelnden Text versehen werden, was sie schwieriger als „gekauft“ aussehen lässt.
  • Neben dem fertigen PHP-Code (mit Cache Option) steht auch ein WordPress Plugin zur Verfügung.
  • Es kann auch der lange Rattenschwanz der Unterseiten vermarktet werden. Bei einem CMS wie WordPress kommt mann da leicht auch mehrere 1000 Unterseiten.
  • Die erwirtschafteten Dollars fließen per Paypal zu.

Jede Repression erschafft auch einen Gegenmarkt, so auch im Web.

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

Das Nordpark Cafe im HerbstOut of the Box: Fotos drucken am Kodak Foto-Kiosk SystemWeihnachtsmarkt 2008 in BielefeldTanz die ToleranzBildungsstreik 2009Der Lauf der 200 Nikoläuse

Weltweit

...