Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Bildungsstreik 2009

In rund 70 deutschen Städten sind am Mittwochvormittag Schüler und Studenten zu Zehntausenden auf die Straße gegangen, um für mehr Geld und Reformen im Bildungssystem zu demonstrieren.

© tanalahy - Bildungsstreik 2009 - photo sharingIn Bielefeld haben sich am 17. Juni 2009 etwa 4.500 Schüler und Studenten am  Streik beteiligt und legten den Verkehr in der Innenstadt lahm. Der bundesweite Streik steht unter dem Titel „Bildungsstreik 2009“. Die Proteste der Schüler und Studenten richten sich gegen Studiengebühren, die Umstellung der Studiengänge auf Bachelor und Master sowie die Schulzeitverkürzung bis zum Abitur. Organisiert werden sie vom Bündnis „Bildungsstreik 2009“, das unter anderem von den Gewerkschaften GEW, Verdi und dem DGB unterstützt wird.

Die hohe Beteiligung an den Demonstrationen wird von den Veranstaltern als ein voller Erfolg gewertet. Da die Schüler in Sternmärschen zur Innenstadt von Bielefeld strömten (hier am Siegfriedsplatz vorbei) waren die begleitenden Polizei-Einheiten an diesem Tag voll ausgelastet.

Deshalb räumt dann auch eine aus Gelsenkirchen, Bochum und Wuppertal angereiste Hundertschaft zum Ende der Demo den Jahnplatz. Es kommt zu Rangeleien, Einsatz von Pfefferspray und Einbeziehung der sich daneben aufhaltenden Passanten.

Noch am Abend bestätigt die Polizei, dass sie „angesichts der vielen Schaulustigen und Passanten keine saubere Trennung zwischen Beteiligten und Unbeteiligten“ herstellen konnte. Viele Jugendliche waren heute zum ersten Mal auf einer Demo. Jetzt wissen sie schon etwas mehr über ihren Bildungsstaat.

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

Mit Marketing ins AbseitsVisionisten zu AktivistenDer Wackelpeter 2009 in BielefeldBesuch in der RockakademieDie Falconets aus Nigeria erreichen das Finale gegen DeutschlandDas Nordpark Cafe im Herbst

Weltweit

...