Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Jeder Tag ist ein Weltkindertag

Der Weltkindertag wird weltweit begangen, um auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Während in diesen Tagen überall in der Republik Veranstaltungen und Pressemitteilungen zum deutschen Weltkindertag die Öffentlichkeit beglücken, bleibt der Mangel an Spielmöglichkeiten für unsere Kleinen bestehen.

Nun gut, vielleicht sollte man es damit bewenden lassen und sich dem Gemeindepfarrer einer kleinen Eifel-Gemeinde anschließen, der anlässlich einer Kirmes Eröffnung am Rande eines Kriegerdenkmals für die Gefallenen von 1914-18 heute den Weltkindertag zitierte. Er erinnerte daran, dass unsere Kinder seit mehr als 60 Jahren ohne Kriege aufwachsen dürfen. Ein Geschenk, dass für unsere Kinder sicherlich höchstes Glück darstellt, aber für sie etwas zu abstrakt daher kommt.

Dafür verstehen unsere Kleinen viel mehr von Klettergerüsten auf Spielplätzen und Sandkästen. Schade nur, dass viele Kommunen ausgerechnet an der Bereitstellung von Spielmöglichkeiten für Kinder sparen und darauf vertrrauen, dass Vereine oder auch betuchte Eltern mit Eigenheim und Gartenfläche die Investitionen in Klettergerüste tätigen. Eine Verschiebung von öffentlichem Auftrag in private Hände, ganz im Sinne des neoliberalen Zeitgeistes von vor der europaweiten Euro-Krise.

WIe dem auch sei, für die Kids gibt es nichts Schöneres, als draußen auf dem Abenteuerspielplatz zu spielen und sich auszutoben. Dabei können sie den Bewegungsdrang an den unterschiedlichsten Spielplatzgeräten ausleben und beliebig toben und spielen. Spielplatzgeräte aus Holz sind eben doch die bessere Wahl. Besser als so manche Alibi-Plastikrutschen, die gerne von finanzschwachen Kommunen angeschafft werden.

Deshalb geben wir gerne mal einen Tipp, wo z.B. ausserhalb eines Baumarktes oder Kinder-Fachmarktes ein Spielturm Hotel oder Winnetoo Kletterturm beschafft werden kann. Und denkt daran, dass die öffentliche Einrichtung diesen auch selbst kaufen und aufbauen kann. Für den Fall, dass ein politischer Wille dazu auch gefordert und durchgesetzt werden kann. Diese Bemerkung dient dazu, euch Argumentationshilfen für die nächste Kommunalwahl zu liefern, um den Kandidaten professionell gefertigte Spielgeräte für öffentliche Bereiche wieder ins Bewusstsein zu bringen.

Wer es sich leisten kann, mag auch die Produkte eines Herstellers für hochwertiges Gartenspielzeug wie linofant selber kaufen und in seinem Garten aufstellen. Aber er sollte sich nicht wundern, wenn die Kinder dann doch lieber auf einen öffentlichen Spielplatz gehen. Da ist eben doch mehr los!

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

Besuch in der RockakademieEin turbulenter Abend mit Katzenjammer im KampDas Nordpark Cafe im HerbstOut of the Box: Fotos drucken am Kodak Foto-Kiosk System Bildungsstreik 2009Über den Dächern von Schildesche

Weltweit

...