Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Weihnachtsmarkt in Bielefeld

Lichter, Glühwein, Punsch und deftiges Essen locken jedes Jahr viele Besucher auf den Bielefelder Weihnachtsmarkt. Doch wie erschwinglich ist ein Bummel über den Bielefelder Markt für Familien mit Kindern?

Wenn Sie knapp bei Kasse sind, ist von einem Selbstversuch abzuraten. Ponyreiten, Karussell und Riesenrad kommen bei den Kleinen super an. Unser Tipp: Auf Glühwein verzichten. Dann klappt das auch mit dem Nach-Hause-Weg.

Ein weiters kleines Problem ist damit auch gelöst: Wegen der vielen nicht ermüdenden Besucher ist es für die Budenbesitzer manchmal schwierig, abends die Weihnachtsmarkt-Stände zu schließen.

Wer danach noch über Geldreserven verfügt und noch nicht alle Geschenke für Weihnachten zusammen hatte, durfte auch Sonntags shoppen. Die Bielefelder Kaufleute boten am Sonntag, 14. Dezember, einen zusätzlichen Tag an, um Präsente für die Liebsten daheim zu besorgen. Von 13 bis 18 Uhr öffneten die Geschäfte in der Innenstadt rund um die Bahnhofstraße und in der Altstadt zum „Adventsshopping“.

Ein Service, den wir uns auch für den 4. Advent wünschen. Denn so entspannt beraten zu werden, das hatte schon was.

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

PC DinnerFamilienfreundliche StadtImpressionen vom 24. StiftsmarktHallo FrühlingÜber den Dächern von SchildescheTanz die Toleranz

Weltweit

...