Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Aktueller Blitzer Alarm

Als Vater bin ich absolut dafür, wenn die Bielefelder 30 km/h Zonen überwacht werden. Schon allein zum Schutz der Schulwege unserer Kinder.

Leider gibt aber so Stellen, an denen es auch den ausgeschlafenen und vorsichtigen Autofahrern nicht gelingt, die vorgeschriebenen 30 zu halten. Bestes Beispiel ist der Mondsteinweg in Theesen mit Fahrtrichtung stadtauswärts, kurz vor dem Abzweig Zirkonstrasse.

Deshalb steht da oft und gerne ein grauer Kleinwagen mit Herforder Kennzeichen, der aus dem Rückfenster heraus die Gegenfahrbahn überwacht. Die häufige Aufstellung hier hat für meinen Geschmack eher die Intention eines Abkassierens für die Stadtkasse. Dem Schutz der nahen Kita dient diese Blitzerei eher nicht.

Unser Radarfallen-Tipp

Am Dienstag, den 9. August 2011 ist die Wahrscheinlichkeit einer Radarfalle am Mondsteinweg sehr hoch. Mein netter „Whistleblower“ ist da recht sicher…

Also, fahrt langsam und vorsichtig auch in Wohngebiets-Straßen, die wie hier am Mondsteinweg nur einseitig bebaut und stark abschüssig sind. Wer hier nicht ganz stark in den 2. Gang abbremst, wird abkassiert.

Bitte schützt die Kinder auf der Straße und euer Portemonnaie bleibt mit 15 bis 25 Euro gefüllter. Und macht dem HF-KFZ eine lange Nase schon lange bevor Radio Bielefeld ihn auf den Schirm bekommt.

Bielefeld – reich und berühmt

Deutschlands berühmtester Blitzer an der A1 am Bielefelder Berg ist wieder scharf. Nach Erneuerung von Asphalt und der veralteten Taumittelsprühanlage wird er am Freitag,  dem 12. August 2011 wieder in Betrieb genommen.

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

Impressionen vom 24. StiftsmarktStiftsmarkt 2008 in SchildescheDer Wackelpeter 2009 in BielefeldTanz die ToleranzDas dritte Barcamp OWL findet im Lenkwerk stattLaden statt Parken

Weltweit

...