Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Laden statt Parken

Jeder Bielefelder Autofahrer kennt das Problem: Die Politessendichte in der Innenstadt ist besonders hoch. Schon wenige Minuten nach Ablauf der kostenfreien Parkzeit im Altstadtbereich um 11:00 Uhr biegen sie schon im Eilschritt um die Ecke. Da schafft man es manchmal nicht, das nötige Kleingeld für die Parkuhr zu besorgen. Kurze Haltezeiten sind aber erlaubt und das Zauberwort heißt: Laden statt Parken.

Ob kurz zum Brötchen holen oder einfach nur Gepäck ausladen – allzu oft bedeuten das kurze Stehenbleiben auf der Strasse oder in einer Einfahrt einen Strafzettel oder Ärger mit einem Anlieger.

Mit der gerade auf den Markt gekommenen Park- und Ladetätigkeitsscheibe lässt sich einiges davon ersparen – auch nach Meinung der Polizei, die in diesem Fall über eine gewissen Ermessensspielraum verfügt und von der der Gesetzgeber verlangt, im Fall einer Behinderung zunächst „ein minderes Rechtsmittel zur Anwendung zu bringen“ – sprich die Nummer anzurufen, bevor Polizei oder gar Abschleppwagen zum Einsatz kommen.

Auf der Rückseite der neuen Parkscheibe kann man bis zu 15 Minuten Ladetätigkeit einstellen und sollte auch seine Telefonnummer eintragen – um im Fall einer Behinderung eben schnell erreichbar zu sein.

Die neuen Parkscheiben gibt es bei Tankstellen und im Handel. Infos un Bestellung unter parkenundladen.de. Für den Einzelpreis von 2,- € zuz. 0,60€ Versandkosten (innerhalb von Deutschland) kann man das Ding bestellen. Es gibt auch Konditionen für Sammelbestellungen.

Anzeige

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

Frohe WeihnachtenStiftsmarkt 2010 in Schildesche Ein turbulenter Abend mit Katzenjammer im KampMit Marketing ins AbseitsDer Wackelpeter 2009 in BielefeldImpressionen vom 24. Stiftsmarkt

Weltweit

...