Informationen aus dem ruhigen Stadtteil

« | Home | »

Die Falconets aus Nigeria erreichen das Finale gegen Deutschland

Am Donnerstag Abend um 18:30 Uhr erlebten 7000 gut gelaunte Zuschauer im Bielefelder Stadion an der Melanchthonstraße den Anstoß zum Halbfinale der FIFA U-20-Frauen-WM 2010.

Vuvuzela-Time in BielefeldDas Halbfinale wurde von den Mannschaften aus Nigeria und Kolumbien bestritten. Nach dem Anpfiff suchten wir vergeblich den Dribbel-Star der Kolumbianerinnen, Lady Andrake. Sie war leider wegen zwei gelben Karten nicht spielberechtigt und fehlte dem Angriff ihrer Mannschaft an an allen Ecken und Enden.

Gegen die klug und kraftvoll aufspielenden „Falconets“ aus Nigeria konnten die Kolumbianerinnen ihr gefälliges Kurzpassspiel aus der spanischen Fußballschule nicht aufziehen und gerieten schon inder 2. Minute durch ein dummes Tor in Rückstand. Der lange Ball von Spielführerin Joy Jegede schlug vor dem Tor einmal auf den Boden auf und prallte über die Torhüterin hinweg gegen die Quer-Latte, dann zurück in den Strafraum und dort auf den Fuß von Ebere Orji. Und die machte ihn völlig frei stehend einfach rein. 1:0 für Nigeria!

Dass es bis bis zum Spielende bei diesem Spielstand blieb, lag einerseits bei der eklatanten Abschlussschwäche der „Falconets“, die beste Chancen versiebten. Andererseits an viel Pech bei Torschüssen der Kolumbianerinnen. Gegen die körperlich überlegenen, robust deckenden und mit 3 gelben Karten bedachten Nigerianerinnen konnten sie sich nie so richtig durchsetzen, hielten aber das Spiel mit heldenhaften Einsatz, viel Technik und Schnelligkeit immer offen.

Ndem Egan, der Trainer von Nigeria brachte es mit seiner Spielanalyse auf den Punkt:

„Ich danke Gott für das frühe Tor und dafür, dass wir den Vorsprung bis zum Ende der Partie halten konnten.“

Und das taten seine Spielerinnen nach dem Abpfiff auch, indem sie statt laut zu jubeln sich in einem Gebetskreis  zusammenfanden.

Impressionen vom Halbfinale

Beide Mannschaften hatten viele Chancen,  weitere Tore zu erzielen und begeisterten die Zuschauer mit einem rassigen kämpferischen Halbfinale.

WM Finale in Bielefeld

And the Winner is...Im Finale am 1. August 2010 um 15:00 Uhr in Bielefeld treffen die Nigerianerinnen dann auf die Deutsche Mannschaft. Da schon alle Sitzplatzkarten im Stadion ausverkauft sind, wird Bielefeld ein Finale vor voller Kulisse erleben, das endlich einmal ein weltmeisterliches Flair in die Leineweberstadt zaubern wird.

Unser Tipp: Bei der offensichtlichen Abschlussschwäche der Nigerianerinnen werden das die deutschen Frauen schon schaukeln. Und dann zeigt sich wieder mal, dass die Frauen-Teams des DFB mit Leichtigkeit schaffen, was den Männern seit dem Beckenbauerischen 3. Stern verwehrt blieb: Fußball-Weltmeister werden!

Blöder Elfer

Während des Siegeszugs der deutschen Mannschaft durch die Endrunde kam der Frauenelf aber auch ein Elfmeter zu Hilfe, der Fussball-Geschichte schreiben wird. Gepfiffen im Halbfinale gegen Südkorea in Bochum. Der Anlass für diesen Elfmeter macht mittlerweile im Internet die Runde, als “Blöder Elfer” oder sogar “Most stupid penalty kick ever”.

P.S. Wenn am Sonntag im U-20-WM-Finale in der Sch… Arena die deutschen Frauen gegen die Nigerianerinnen antreten und sich VIP-Gäste FIFA-Boss Sepp Blatter, Kaiser Franz Beckenbauer, der Präsident des Deutschen Fußballbundes Dr. Theo Zwanziger, Steffi Jones als Chefin des Organisationskommitees der Weltmeisterschaft in Bielefeld einfinden, werden wir lieber etwas anderes Schönes unternehmen. Dann ist es wohl vorbei mit dem entspannten Schlendern zum Stadion.

P.S. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte in einem Interview vor einigen Wochen vollmundig angekündigt, dass sie zum Endspiel käme, sollte Deutschland es erreichen. „Sie wird leider doch nicht kommen, zumindest ist das der jetzige Stand der Dinge“, sagt OB Pit Clausen. Und der sollte es ja wissen. Das ist auch gut so, dann muss sich die Merkel nicht wieder ratsuchend umschauen, ob sie denn jubeln darf oder nicht. So gesehen bei der WM in Süd-Afrika.

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] Leider nein: Kolumbien : Nigeria 0:1 und Lady Andrade haben wir auf dem Platz nicht gesehen. Ihre unnötige gelbe Karte gegen Schweden scheint wohl ihre Zweite gewesen sein und so war sie für das Halbfinale gesperrt. Impressionen vom Halbfinal-Abend an der Melanchthonstrasse gibt es hier zu sehen. […]

Schreibe einen Kommentar

« | Home | »


Lesenswert

Impressionen vom 24. StiftsmarktDas Nordpark Cafe im HerbstDer Lauf der 200 NikoläuseCarnival der Kulturen in BielefeldDas dritte Barcamp OWL findet im Lenkwerk stattOut of the Box: Fotos drucken am Kodak Foto-Kiosk System

Weltweit

...